Festtage in Benediktbeuern

von 2. bis 6. Mai 2019

DAS FESTPROGRAMM

Tegernseer Tanzlmusi

> Do 02.05.19

Handgemachte alpenländische Musik, echte bodenständige Tracht und unbegrenzte Spielfreude, dass sind die Markenzeichen der Tegernseer Tanzlmusi. Neben den genannten Attributen und Ihrem authentischen Auftreten zeichnet sich die Tegernseer Tanzlmusi vor allem durch Ihr kraftvolles und trotzdem hoch musikantisches Spiel aus. Mit fünf Blechbläsern, steirischer Harmonika und Gitarre spielen die sieben gestandenen Mannsbilder seit nun mehr über 10 Jahren gemeinsam als "Tegernseer Tanzlmusi" auf.

Beginn: 19:30 Uhr (Einlass: 18:30 Uhr)
Eintritt: 8,00 € (Vorverkauf und Abendkasse)
Es besteht Ausweispflicht.

Ansatzlos

> Fr 03.05.19

DIE Partyband aus dem Allgäu!
17 hochambitionierte und begeisterte Musiker/-innen aus dem Allgäu bringen Stimmung in unser Festzelt.
10 Jahre Partyerfahrung garantieren Partypower...

Beginn: 20:00 Uhr (Einlass: 19:00 Uhr)
Eintritt: 8,00 € (Vorverkauf und Abendkasse)
Es besteht Ausweispflicht

Serenade und Festabend

> Sa 04.05.19

Am Vorabend des Patronatstages findet am Kriegerdenkmal am Dorfplatz die Serenade mit anschließender Totenehrung statt. Im Anschluss daran Abmarsch zum Festzelt mit anschließendem Festabend

18:45 Uhr:  Abmarsch am Festzelt zum Kriegerdenkmal am Dorfplatz
19:00 Uhr:  Serenade und Totenehrung, im Anschluss Rückmarsch zum Festzelt
20:00 Uhr:  Großer Festabend mit der Benediktbeurer Blaskapelle
Es besteht Ausweispflicht

Patronatstag der Bayerischen Gebirgsschützen zu Ehren der Patrona Bavariae

> So 05.05.19

09:00 Uhr:  Kirchenzug über die Dorstraße und Bahnhofstraße zum Klosterinnenhof
10:00 Uhr:  Festgottesdienst zelebriert von Pfarrer Heiner Heim mit Ansprachen und Ehrungen
12:00 Uhr:  Festzug über Fraunhofer-/Rieder-/Bahnhof-/Kocheler-/Asam-/Dorf-/Münchener Straße zum Festzelt
18:00 Uhr:  Festausklang mit "Die Pfaffenwinkler"
Schirmherr: Der Ministerpräsident des Freistaates Bayern, Dr. Markus Söder

Knedl & Kraut

> Mo 06.05.19

Nach ihrem Ausflug durch die hiesige Wirtshauskultur wollten Toni Bartl, Juri Lex und Andy Asang die Welt entdecken. Wie schon bei einer der Lieblingsnummern aus dem letzten Programm berichtet Andy in verschiedensten Sprachen und Dialekten von den bunten Erlebnissen und Eindrücken. Musikalisch begleitet wird er dabei von den virtuosen Musikern Juri und Toni. Der hat als herrlich phantasievoller Instrumentenbauer sein ohnehin schon vogelwildes Equipment nochmals aufgerüstet, um Andys Reiseeindrücke authentisch und bildhaft auszuschmücken.

Beginn: 20:00 Uhr (Einlass: 18:00 Uhr)
Eintritt: 18,00 € Vorverkauf zzgl. VVK-Gebühren bzw. 20,00 € Abendkasse

Vorverkaufsstellen: 

  • Buchhandlung Rolles, Bahnhofstr. 24a, 82377 Penzberg, Tel. 08856 4344
  • Das Gelbe Blatt-Kartenservice, Karlstr. 9, 82377 Penzberg, Tel. 08856 9140
  • Sparkassen Benediktbeuern, Lenggries und Bad Tölz-Badstraße
  • VR Banken Benediktbeuern und Penzberg

Weitere Infos:

www.patronatstag-2019.de

Grußwort des 1. Vorstands der Antlaßschützenkompanie Benediktbeuern-Ried zur Festwoche und Patronatstag der Bayrischen Gebirgsschützenkompanien vom 2. bis 6. Mai 2019

Ein herzliches „Grüß Gott" an alle Einheimischen aus dem gesamten Pfarrgebiet, sowie allen Gästen aus nah und fern.

Die Mitglieder der Antlaßschützenkompanie Benediktbeuern-Ried kommen seit jeher aus der ganzen Pfarrei. Sie umfasst die Orte Benediktbeuern, Ried, Pfisterberg, Ober- und Untersteinbach sowie Rain  und erstreckt sich somit über vier Gemeinden. Gegründet bzw. aufgestellt wurde die Kompanie im staatlichen Auftrag im Jahre 1525 zur Verteitigung der Heimat  (das bewundernswerte daran ist, dass die Schützen in ihrer 500jährigen Tradition noch nie in einen Krieg gezogen sind, sondern immer nur ihre eigene Heimat verteidigt haben). Heute ist das nicht mehr erforderlich. Die Begleitung des Allerheiligsten an Fronleichnam ist nun die Hauptaufgabe der Kompanie. Antlaß steht seit Jahrhunderten für Fronleichnam, daher kommt auch die Bezeichnung „Antlaßschützenkompanie". Wir rücken alle Jahre einmal zum Patronatstag und alle zwei Jahre zum Alpenregionstreffen - weit über unsere Landesgrenzen hinaus - aus. Nicht zum kämpfen oder verteidigen, sondern um gemeinsam einen Festgottesdienst und kameradschaftliche Begegnungen zu feiern und um den Frieden im gesamten Alpenraum mit allen Kompanien aus Tirol – Südtirol – Welschtirol und Bayern zu pflegen.

In einer Zeit in der so viel umstrukturiert, aufgehört und verändert wird, wird bei uns Schützen über die Gemeindegrenzen hinweg Zusammenhalt und Kameradschaft noch groß geschrieben. Dafür möchte ich auch allen ein aufrichtiges „Vergelts Gott" aussprechen. Wir sind überaus stolz darauf, dass sich diese Tradition im Wandel der Jahrhunderte erhalten hat und wir sie unverfälscht an unsere jüngere Generation weitergeben können. Derzeit besteht die Kompanie aus über 320 Mitgliedern, davon sind 220 Aktive, die von Hauptmann Stephan Schmid angeführt werden. In die Kompanie eintreten kann jeder Bursch / Mann ab 16 Jahren aus dem oben genannten Ortschaften, der zu diesem gestandenen Brauchtum steht (2019 schon 9 Neuzugänge!).
Bisher hat unsere Kompanie schon 1972, 1989 und 2010 den Patronatstag durchgeführt sowie 1980  das damals 3. Alpenregionstreffen der Gebirgsschützen.
Auch wenn wir für den Bund der Bayrischen Gebirgsschützen  eingesprungen sind, sind wir stolz, 2019 zum vierten Mal den Patronatstag in unserem Dorf feiern zu dürfen!

Wer gerne mithelfen will: egal ob beim Zeltaufbau ab 25. April  bzw. Abbau, bei der Zeltwache, Ordnerdienst, Barbetrieb und Festzeichenverkauf und einiges mehr: jede helfende Hand ist gerne gesehen. Bitte beim Hauptmann Tel. 9089 oder Vorstand Tel. 8577 melden.
Natürlich möchten wir auch  wieder ein  Augenmerk auf das Kuchenzelt richten: auch hierfür werden viele gute Kuchen/Torten benötigt, um eine reichhaltige Auswahl zu ermöglichen. Wer gerne einen Kuchen/Torte spenden möchte, bitte unter Tel. 9089 oder 8577 melden.
Die Vorstandschaft bittet ihre aktiven Mitglieder um vollzähliges Ausrücken. Wir sind die Ausrichter und da wollen wir unsere Kompanie und unser Dorf stark präsentieren! Die beste Gelegenheit wäre am Samstag, den 4. Mai um 19.00 Uhr bei der Totenehrung und Serenade am Dorfplatz, zu der alle recht herzlich eingeladen sind. Danach findet im Festzelt ein Festabend mit der Benediktbeurer Blaskapelle statt.

Am Patronatstagsonntag werden an die 4.500 Schützen erwartet. Diese werden aufgeteilt nach ihren Gauen in der Dorfstr., Häusernstr., Mariabrunnweg, Schwimmbadstr. und Gasse Aufstellung nehmen. Eine große Bitte deshalb an die Anwohner dieser betroffenen Straßen um Nachsicht, dass es zu Einschränkungen bei der Zufahrt zu den Anwesen zwischen ca. 7.45 Uhr und 9.30 Uhr kommen wird. Die Autos bitte nicht auf der Straße sondern anderweitig parken.
An alle Hausbesitzer geht schon heute die Bitte, ihre Häuser für den Kirchen- bzw. Festzug zu beflaggen. Der Kirchenzug führt über die Dorfstr., Bahnhofstr. und Rieder Str. zum Klosterhof.
Der Festzug geht zurück über die Rieder Str., Bahnhofstr., Kocheler Str., Asamstr., Dorfstr. und Tölzer Str. zum Festzelt am neuen Feuerwehrhaus.
Wir möchten uns für etwaige Verkehrsbehinderungen und Lärmbelästigung während der Festwoche schon jetzt entschuldigen und um Nachsicht bitten.

Die Kompanie freut sich auf die gesamte Bevölkerung, alle Urlaubsgäste und alle die gemeinsam mit  uns eine zünftige Festwoche feiern wollen. Wir haben uns bemüht, ein Programm zusammenzustellen, wo für jeden etwas dabei ist. Es wäre uns eine Ehre, Sie alle im Bierzelt bei einer Maß Bier, Brotzeit und einer zünftigen Unterhaltung begrüßen zu dürfen.

Vielen Dank bereits im Voraus an alle, die uns mit Verständnis und Mithilfe tatkräftig unterstützen.

Michael Waldherr, 1. Vorstand und Stephan Schmid, 1. Hauptmann im Namen der ganzen Vorstandschaft